17 April 2015

Ausgewildeter Iberischer Luchs vergiftet

 
Was Experten schon befürchteten, ist jetzt offiziell. Das Luchsweibchen Kayakweru ist vergiftet worden.
Das im Rahmen des Wiedereinführungsprogramms für den Iberischen Luchs in der Aufzuchtstation Silves geborene Tier wurde am 07. Februar im Alentejo mit grossem Medienaufwand ausgewildert. Am 12. März fand  man das Tier dann tot in der Gegend von Mertóla. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft......
Quelle: http://www.jornaldoalgarve.pt
 Foto (c): Creative Commons-Lizenz, Urheber: Programa de Conservación Ex-situ del Lince Ibérico www.lynxexsitu.es

Super - Piloten von TAP und Portugália wollen 10 Tage streiken


Die Piloten von TAP haben wieder einmal einen Streik beschlossen. In der Zeit vom 01. - 10. Mai wollen sie in den Ausstand treten. Damit soll die portugiesische Regierung unter Druck gesetzt werden, die die Fluggesellschaft privatisieren und verkaufen will. Die Piloten beanspruchen 10 - 20% des Kapitals für sich und berufen sich auf eine Vereinbarung aus dem Jahr 2014. 
Die Piloten von Portugália haben sich den Kollegen von TAP angeschlossen und wollen ebenfalls in der Zeit vom 01. - 10. Mai streiken.

Odeceixe: Surfer retten Jugendliche

Am Strand von Odeceixe haben portugiesische Surfer gleich zwei Mal Jugendliche aus bedrohlichen Situationen gerettet.
Am vergangenen Sonntag sah Bodyboarder Fabio Glória , dass 2 Kinder von der Strömung ins Wasser gerissen wurden. Die Eltern der britischen Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren hielten sich mit einem Baby am Strand auf. Die Kinder befanden sich schon etwa 50 m vom Land entfernt, als der Portugiese sie zusammen mit einem Freund errreichte und an den Strand bringen konnte.
Am Montag gab es in Odeceixe wieder eine "brenzliche" Situation. Diesmal waren 6 deutsche Jugendliche im Wasser, als Surflehrer João Serafin Schreie hörte. 2 Surfer waren in Bedrängnis. Es gelang ihm, den Jungen, der ein guter Schimmer war, zu einer Sandbank zu dirigieren. Ein Mädchen, das schon Wasser geschluckt hatte, brachte er sicher an Land.
Da zur Zeit noch keine Rettungsschwimmer in Odeceixe Dienst ttun, sind solche Vorfälle leider nicht ungewöhnlich.

15 April 2015

Lagoa: Arbeitsbeschaffungsmassnahme für örtliche Bauindustrie

Einen Betrag von 600.000 Euro stellt die Gemeinde Lagoa bereit, um mit einer Arbeitsbeschaf- fungsmassnahme der örtlichen Bauindustrie auf die Beine zu helfen. Konkret werden öffentliche Gebäude in Lagoa, Parchal, Calvário und Porches saniert/restauriert. Die Aufträge hierzu erhalten nur örtliche Architekten und Bauunternehmen. Jeder Auftragnehmer darf nur ein Projekt durchführen, das zudem auf eine Summe von 150.000 Euro begrenzt ist.
Quelle: http://www.cm-lagoa.pt
Foto: Das neue Rathaus der Sradt Lagoa  ist kein Sanierungsfall

14 April 2015

Loulé: "Nossa Senhora da Piedade"

In Loulé findet am kommenden Sonntag (19.04.) das grösste religiöse Fest zu Ehren der Schutzheiligen der Stadt, "Nossa Senhora da Piedade",  statt.
Wie in jedem Jahr am 2. Sonntag nach Ostern wird die Figur der Schutzheiligen in einer von einer Kapelle begleiteten Prozession durch die Hauptstrassen der Stadt begleitet. Danach tragen 8 ausgesuchte Bürger der Stadt die vergoldete schwere Holzfigur den Berg hinauf zu einer ausserhalb gelegenen Kapelle, wo die Figur bis zum nächsten Osterfest bleibt.
Um 16.00 Uhr wird der Bischof der Algarve am Monument Engº Duarte Pacheco eine Messe zelebrieren, danach findet die Prozession durch die Stadt statt. Ab 18.00 Uhr wird die Statue dann zu der Kapelle  ausserhalb der Stadt getragen. Natürlich wird bei der "Festa Grande da Mãe Soberana" auch tüchtig gefeiert.
Den Abschluss bildet ein Feuerwerk um 23.00 Uhr.

Ferragudo: Grausame Tierquälerei

In Ferragudo wurden innerhalb von 4 Tagen zwei Fälle grausamer Tierquälerei entdeckt. 
Am vergangenen Sonnabend musste die Feuerwehr einen Hund retten, der vermutlich von den Felsen geworfen wurde. Der Hund war 20m tief  auf einen Felsvorsprung gefallen, der Felsen war insgesamt 55 m hoch. Der weniger als 3 Jahre alte Hund wurde in eine Tierklinik in Carvoeiro gebracht, wo seine schweren Verletzungen (u.a.Bruch der Wirbelsäule) behandelt werden. 
Bereits am vorigen Dienstag musste die Feuerwehr ebenfalls in Ferragudo einen Hund retten, der mit einem Ziegelstein um den Hals von den Felsen gestürzt wurde. Dieser Hund hat mittlerweile eine Pflegestelle gefunden. 
Die Polizei ermittelt in beiden Fällen. In Portugal ist seit dem 01.10.14 ein neues Tierschutzgesetz in Kraft, das u. a. bei Misshandlung von Haustieren eine Gefängnisstrafe bis zu 2 Jahren vorsieht.

13 April 2015

Auch an der Algarve Bestürzung über den Tod von Günter Grass

Der Tod von Günter Grass hat auch an der Algarve traurige Beachtung gefunden.
 Der Schriftsteller besass im Bezirk Mexilhoeiro Grande/Bezirk Portimao seit den 80ziger Jahren ein Ferienhaus. Dort, in einem ehemaligen Bauernhof, zog er sich im Frühjahr und Herbst zum Arbeiten zurück. Seine künstlerischen Werke stellte er in regelmässigen Abständen bereits seit 1984 im Centro Cultural de São Lourenço aus. Dort konnten nicht nur seine Skulpturen, Zeichnungen und Grafiken besichtigt werden, er las auch aus seinen Büchern. Die letzte Grass- Ausstellung im CCSL fand 2005 statt. Das Museum in Tavira/Palácio da Galeria ehrte Grass im Jahr 2003 mit einer vielbeachteten Ausstellung "Günter Grass - 50 anos de obra plástica".
Als Werbeträger für die Algarve war er selbstverständlich auch willkommen. Nach der Verleihung des Nobelpreises empfing ihn der Repräsentant der Tourismusbehörde mit Blumenstrauss (und Foto,s.link) am 02.11.1999 am Flughafen Faro.
Aus gesundheitlichen Gründen konnte Günter Grass die letzten Jahre nicht mehr an die Algarve reisen. 

12 April 2015

Praia D. Ana: Start der seit 6 Jahren geplanten Strandverbreiterung

In Lagos beginnen am Montag,d.13. April die Sandaufschüttungen am "Bilderbuch" - Strand
Praia D. Ana.  Etwa 140 Tausend Kubikmeter Sand werden an den schmalen Strand gespült, um ihn zu verbreitern und sicherer zu machen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 15. Juni dauern. Während dieser Zeit muss mit Behinderungen beim Autoverkehr und zum Strandzugang gerechnet werden.
Das 1,8 Millionen teure Projekt ist bereits seit 2009 (!) in Planung. Der Beginn verzögerte sich immer wieder aufgrund fehlender Genehmigungen.

09 April 2015

Tavira: Ein Hai auf Abwegen

 
Ein Hai wurde heute von Fischern in Tavira gesichtet. Das mehr als 2 lange Tier schwamm an der Mole und war sichtlich desorientiert. Es versuchte landeinwärts in die Hafeneinfahrt zu gelangen, nach etwa 1 Stunde kehrte der verwirrte Hai jedoch ins offene Meer zurück.
Haie an der Atlantikküste sind werden ab und zu beobachtet. Es handelt sich aber meistens um harmlose Spezies. Um welche Art es sich in Tavira handelte, konnte nicht festgestellt werden.

Maut : Erneut Oster-Probleme für spanische Urlauber

Der Osterreiseverkehr hat wie schon im vorigen Jahr zu erheblichen Problemen an der Mautstelle an der spanischen Grenze geführt. Insbesondere spanische Urlauber, die an der Guadiana-Brücke im System "Easy Toll" (vereinfacht Ticket am Automaten) bezahlen wollten, standen mehr als eine halbe Stunde bei 30 Grad im Stau. Besonders schlimm war es naturgemäss am Donnerstag und Freitag vor Ostern.
Estradas de Portugal, verantwortlich für die Probleme, behauptet, extra Personal an die Mautstelle beordert zu haben und berichtet von einem Anstieg um 32 % beim System EasyToll.

06 April 2015

Resort Vilamoura an texanische "Heuschrecke" verkauft

Die amerikanische Investmentgesellschaft Lone Star hat die Firma Garvecat erworben, die das Resort Vilamoura verwaltet. Dazu gehören mehr als 2000 Hektar Land, davon 700.000 Bauland, mehr als 5000 Häuser und Apartments sowie die Konzession für den Jachthafen von Vilamoura. 
Das Resort Vilamoura war im Jahr 2005 von dem Geschäftsmann Andre Jordan für 360 Millionen Euro an die spanische Firma Prasa verkauft worden. Prasa ist inzwischen pleite und die Aktiva übernahm eine  spanische Bank. Diese wiederum hat jetzt an den amerikanischen Lone Star Real Estate Fund III verkauft. Über den Kaufpreis ist nichts bekannt. "Vilamoura" stand bei den Banken mit 500 Millionen Euro in der Bilanz. Es wird allerdings in der Wirtschaftspresse vermutet, dass weniger gezahlt wurde.
In Deutschland stand Lone Star vor Jahren als "Heuschrecke" in Verbindung mit Immobilienkrediten in den Schlagzeilen

03 April 2015

Algarve: Crime - nach Maddie kommt Koszics

Nach dem Fall "Maddie" gerät die Algarve wieder einmal in einem Kriminalfall in die Schlagzeilen.
Diesmal geht es um Wolfgang Koszics, einen der Mittäter bei der Entführung des Millionenerbes Jan Phillip Reemtsma in Jahr 1996 in Hamburg. Damals wurden 15,3 Millionen Euro Lösegeld erpresst. Ein Grossteil davon ist bis heute verschwunden.
Koszics, der seine Haftstrafe abgesessen hatte, war am 6.Februar 2014 an die Algarve gereist und hatte sich in Sagres ein Apartment gemietet. Am 10. Februar 2014 wurde er mit 4 Promille Alkohol im Blut tot unter einer Klippe aufgefunden. Die portugiesische Polizei ging von Selbstmord aus und schloss den Fall ab. 
Nicht so die deutschen Ermittler. Sie vermuten eventuell ein Verbrechen und haben die Ermittlungen wieder aufgenommen. Jetzt (!?) sind ein Gerichtsmediziner und Beamte des Landeskriminalamtes nach Portugal gereist, um den Leichnam zu untersuchen.
Ausserdem wird in der ZDF Sendung XY Ungelöst am 08. April im Fernsehen nach Zeugen gesucht.

02 April 2015

Portugal: Filmregisseur Manoel de Oliveira mit 106 Jahren verstorben

Portugals berühmtester Filmregisseur, Manoel de Oliveira, starb heute mittag im gesegneten Alter von 106 Jahren in seinem Haus in Foz/Porto. Wie die Zeitung Publico berichtet, erlag der älteste aktive Regisseur der Welt einem Herzstillstand. Manoel de Oliveira wurde mit zahlreichen internationalen Auszeichnungen geehrt. Er arbeitet bis zu seinem 105. Lebensjahr. 
Die portugiesische Regierung hat zu seinen Ehren 2 Tage der Nationaltrauer angeordnet. Seine Heimatstadt Porto trauert 3 Tage lang.
Die Zeit widmet dem Regisseur heute einen ausführlichen Nachruf, auch die Welt gedenkt dem Künstler mit einem Artikel über sein Leben und Werk.

01 April 2015

Algarve: Erdbeben 40 km nordwestlich vom Cabo S. Vicente

Ein Erdbeben der Stärke 3.3 nach der Richterskala wurde gestern abend um 22.39 Uhr Ortszeit 40 km West/Nordwest vor dem Cabo S. Vicente im Atlantik registriert. Schäden wurden bislang nicht registriert. Nach der Definition der Richterskala handelte es sich um ein "sehr leichtes Beben", das oft zwar oft spürbat ist aber kaum Schäden verursacht.

Lagoa: 2.- 4. April "Lagoa Wine Show"

Für Freunde guten Weines hat die Algarve etwas Besonderes zu bieten. In der grossen Kongresshalle am Arade (in Parchal, gegenüber der Stadt Portimao) findet vom 02. - 04.04. die "Lagoa Wine Show" statt. Im Centro de Congresso do Arade bieten namhafte Winzer ihre Weine an. Abends um 21.00 Uhr werden bekannte Künstler auftreten. Dabei ist am 03.04. die in Deutschland umjubelte Fado-Sängerin Ana Moura. 
Das vollständige Programm (leider nur auf portugiesisch) http://cms.cm-lagoa.pt/
Der Eintritt kostet 5 Euro, inbegriffen 1 Weinprobe. Wer auch das Konzert besuchen will, zahlt 15 Euro.