16 September 2014

Loulé: Serieneinbrecher verhaftet

Die Polizei von Loulé (GNR) hat einen 41jährigen Mann festgenommen, der für diverse Diebstähle aus Luxushäusern in Vilamoura während der letzten zwei Wochen verantwortlich gemacht wird.
 Bei der Durchsuchung des Hauses des Verdächtigen in Almancil wurden Wertgegenstände wie 9 Luxusuhren, darunter eine Rolex, 9 Iphones, 6 Ipads, Fotokamaras, Schmuck, Parfum, Markenbekleidung, Geldnoten verschiedener Währungen sowie ein gestohlenes Auto entdeckt. 
Der  Mann suchte sich gezielt Häuser von Ausländern in Vilamoura aus. Er drang in die Gebäude ein, während die Bewohner im Haus schliefen. 
Gleichzeitig wurden weitere 6 Personen von der Polizei identifiziert, die mit dem Verdächtigen zusammen arbeiteten, indem sie Diebesgut aufbewahrten.Die Polizei geht davon aus, dass der Festgenommene auch für mehr als 10 Diebstähle in Luxusvillen in Vilamoura  verantwortlich ist, die sich in den letzten Monaten ereigneten. Sie bemüht sich jetzt, das aufgefundende Diebesgut den diversen  Geschädigten zurückzugeben.

15 September 2014

Sagres: Wrack der abgestürzten Cessna geortet

Das Wrack der am vergangenen Freitag vor Sagres abgestürzten Cessna 152 wurde gestern von Tauchern der Marine in etwa 20 m Tiefe geortet. Heute wurde mit der Bergung begonnen, die allerdings noch nicht abgeschlossen ist.  Die Trümmer des Flugzeuges werden in den nächsten Tagen nach Viseu in Nordportugal gebracht, wo Experten versuchen werden, die Unglücksursache des Absturzes zu ermitteln. 
Fest steht, dass die Leiche des 74-jährige Piloten  nicht im Cockpit entdeckt wurde.

14 September 2014

Alcoutim: Schwerverbrecher verhaftet

Ein besonders "schwerer" Junge wurde am letzten Donnerstag in Cortes Pereira in der Nähe von Alcoutim gefasst. Nach dem unter dem Spitznamen "Fábio Cigano" polizeibekannten 23-J
ährige mit langer krimineller Vergangenheit (u.a. Verdacht auf  Mord und Raub in Silves und Albufeira) wurde wegen Entführung, Drogenhandel und unerlaubtem Waffenbesitz gefahndet. Nach den Erkenntnissen der Polizei hat der Verdächtige sich in Spanien und an der Algarve aufgehalten. Auch zwei weitere Männer wurden festgenommen.
Bei der Aktion wurden Waffen, grosse Mengen Haschisch, 1500 Euro Bargeld und zwei hochzylindrische Autos beschlagnahmt.
Quelle: http://portugalresident.com
Foto (C):  Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license, Author: Klaus with K

12 September 2014

Sagres: Privatflugzeug des Typs Cessna 152 abgestürzt

Ein Privatflugzeug des Typs Cessna 152 ist heute vormittag gegen 11.00 Uhr vor der Küste von Sagres abgestürzt. Das Unglück ereignete sich etwa 2 Seemeilen vor dem Porto da Baleeira und wurde bei dichtem Nebel von einem Fischerboot beobachtet. Das kleine Flugzeug startete vom Flugplatz Portimão in Alvor zu einem Freizeitflug und sollte auch dorthin zurückkehren. An Bord war nur der Pilot, ein 74 jähriger Portugiese aus Mexilhoeira Grande, der nach Kanada emigriert war.
Die portugiesische Luftwaffe und die Marine suchen zur Zeit insbesondere nach dem Cockpit der Maschine. Der Atlantik ist an der Unfallstelle 20 - 30 m tief. Gefunden wurden bisher lediglich einzelne Trümmer und Teile des Motors der Maschine.
Quelle: http://www.sulinformacao.pt
Foto: lizenzfreies Beispielsfoto

11 September 2014

Portimão ab sofort mit "Zivilschutzsteuer"

Um Feuerwehr, Zivilschutz und andere Hilfsorganisationen zu finanzieren, erhebt Portimão eine Steuer von den Grundeigentümern. Darauf wies die Bürgermeisterin in der letzten Woche hin, als der Feuerwehr ein neues Löschfahrzeug übergeben wurde.
 Die "Taxa Municipal de Proteção Civil" beträgt 0,02% des steuerlichen Einheitswertes eines Grundstücks (Valor Patrimonial Tributável) und wird jeweils im Monat September fällig.Gleichzeitig wurde angekündigt, dass voraussichtlich ab Oktober eine zentrale Einsatzstelle rund um die Uhr für Katastrophenfälle ihren Dienst beginnen wird.

10 September 2014

Streik: Streit der Sardinenfischer mit der Fa.Docapesca

Die Sardinen -Fang Flotte der Algarve blieb heute aus Protest im Hafen. 51 Fischerboote aus den Häfen Portimão, Quarteira und Olhão liefen nicht aus und drohen, den "Streik" auch in Zukunft fortzusetzen.
Der Stein des Anstosses ereignete sich gestern im Hafen von Portimão. Dort wurde vier Fischerbooten verboten, ihren Fang in der Auktionshalle zu verkaufen. Der Betreiber der Fischereihäfen und Fischauktionshallen, die Firma Docapesca, verlangte von den Fischern plötzlich, die Sardinen kiloweise abzugeben. Bisher war es seit Jahrzehnten üblich, dass die Fischer die Sardinen in grossen Kisten oder Containern, gefüllt mit Eis, auf den Markt bringen. Nach Augenschein und Probe wurde geprüft, ob in der Kiste überwiegend Sardinen oder anderer Beifang vorhanden waren. 
Docapesca verlangt nun, dass die Fische sortiert werden, also nur noch Sardinen in Körben angeboten werden.
Die Fischer leugnen nicht, dass mit den Sardinenschwärmen auch kleine Mengen anderer Fische gefangen werden, die auch im Container landen. Sie halten es aber für unzumutbar, die Fische schon an Bord zu sortieren. Ein Boot fängt etwa 6-7 t Sardinen. 
Im Norden Portugals werden die Fische bereits vor dem Verkauf sortiert.
 Die Algarve -Fischer berufen sich auf ihre Tradition und sind der Meinung, dass die Qualität der Sardinen in Kästen/Containern, gefüllt mit Eis, am besten gewährleistet ist.
Docapesca hat sich zu dem Streit bisher öffentlich nicht geäussert.

09 September 2014

Tunes: Schwerer Verkehrsunfall auf der IC 1

Vermutlich ein riskantes Überholmanöver verursachte heute vormittag  einen schweren Verkehrsunfall auf Verbindungsstrasse Algarve -Lissabon IC1 mit einem Toten und 3 Verletzten.
Der Frontalzusammenstoss zweier PKW´s ereignete sich um 11.42 Uhr in Höhe Tunes /Bezirk Silves. Ein 19jähriger Mann wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus nach Faro geflogen werden. Ein 41 Mann und zwei  Frauen im Alter von 68 bzw. 50 Jahren wurden nach Angaben des Rettungsdienstes INEM  leicht verletzt. Die Identität des Todesopfers wurde nicht bekannt gegeben.

Algarve: Radarkontrollen im September

Die Polizei (PSP) hat für den Monat September im Bezirk Algarve auf ihrer Facebook-Seite folgende Radarkontrollen angekündigt:

10.09. in Faro - ab 21.00 Uhr EN 125 bei km 102,8 in Nord-Süd Richtung

11.09. in Portimão - ab 08.00 Uhr Av.ª São Lourençça da Barroso

18.09. in Faro - ab 10.00 Uhr EN 125 bei km 102,8 in Nord-Süd Richtung

23.09. in Lagos - ab 09.00 Uhr Av.ª Fonte Coberta

24.09. in Vila Real Santo António - ab 09.00 Uhr Av.ª de Castro Marim

26.09. in Tavira - ab 21.00 Uhr EN 125

07 September 2014

Sagres: Fischerboot in Seenot

Bei extrem starkem Nebel kam gestern früh das Fischerboot "Thalassa" in Sagres vom Kurs ab und kollidierte mit einem Felsen. Das Boot mit einem Mann Besatzung verliess den Hafen von Baleeira
mit Ziel Portimão. Wegen der schlechten Sicht geriet es vor dem Praia do Martinhal auf Felsen und versank teilweise.  Das Wasser hat dort nur eine Tiefe von 3 Metern.  Der 62jährige Fischer gab um 06.45 Uhr einen Notruf an die Seenotrettungsstelle in Lissabon ab. Die alarmierten Rettungskräfte des Hafens in Lagos konnten den Fischer um 07.42 Uhr lebend bergen. 
Quelle (mit Bild): http://www.sulinformacao.pt

05 September 2014

Algarve: 2 Erdbeben der Stärke 3,5 und 3,7 der Richterskala

Zwei etwas stärkere Erdbeben wurden gestern und heute an der Algarveküste registriert.
Gestern bebte die Erde um 01.30 Uhr Ortszeit mit einer Magnitude von 3,5 auf der Richterskala. Das Epizentrum lag etwa 85 km südlich von Faro.
Heute morgen um 09.37 Uhr wurde ein Erdbeben mit Epizentrum etwa 70 km süd/südwestlich vom Cabo Sao Vicente mit einer Magnitude von 3,7 aufgezeichnet.
Beide Erdbeben haben keine Sach- oder Personenschäden verursacht. Das heutige Beben wurde aber von einigen Bewohnern gespürt.

03 September 2014

Fadosängerin Mariza mit weiterer Auszeichnung


Portugals  Fado-Königin Mariza kann sich über eine weitere internationale Auszeichnung freuen.
Die grösste Fachmesse für Weltmusik, die "World Music Expo", verleiht ihr in diesem Jahr den" Artist Award" als weltbeste Künstlerin. 
Gelobt wird Mariza als grösste lebende Interpretin des Fado, die der Musikrichtung zukunftsweisende Impulse gegeben hat.
Neben dem "Artist Award" für Mariza wird auf der Fachmesse noch der "Professional Excellence Award" vergeben, den Mario Lucio Sousa aus Cabo Verde erhält. Die dritte vergebene Auszeichnung, den "Label Award", erhält das Label "Glitterbeat Records" aus Deutschland.
Die "Worls Music Expo" (Womex) findet seit 20 Jahren in verschiedenen europäischen Städten statt.
Für die Womex 2014 ist die spanische Stadt Santiago de Compostela Gastgeber.


Algarve - Srandverbreiterungen um 40 m

Um die Sicherheit der Badegäste zu erhöhen, werden 6 Strände an der Algarve auf 40 m verbreitert. Bereits am 28. August - also bei laufender Badesaison- hat die portugiesische Umweltagentur APA mit Sandaufschüttungen begonnen. Der Sand wird in 20 m Meter Tiefe etwa 5 km von der Küste entfernt ausgebaggert und hat allerbeste Qualität, wie die APA versichert.
Der Zeitplan sieht wie folgt aus:
Begonnen wird am Praia Novo bei Nossa Senhora da Rocha im Bezirk Lagoa. Dort wird12 Tage lang Tag und Nacht gebaggert um 90.000 Kubikmeter Sand aufzuschütten.
Der Strand Cova Redonda (Lagoa) folgt in der 3. und 4. Septemberwoche. 
In der 1. und 2. Oktoberwoche soll der Strand Coelha aufgeschüttet werden, in der 3. Oktoberwoche der Strand Castelo (beide im Bezirk Albufeira).
Der Strand von Benagil (Lagoa) folgt in der letzten Oktoberwoche.
Zum Schluss wird im November für 2 Wochen am Strand von Carvoeiro gebaggert. 
Die Verbreiterung auf 40 m erfolgt, damit die Besucher ausreichend Abstand zu den Klippen haben.
Auch gezielte Felsabbrüche können eventuell vorgenommen werden. 
Mit den Arbeiten muss bereits jetzt begonnen werden, um sie vor den Herbststürmen abzuschliessen.
Die Gemeinde Albufeira weist ausdrücklich darauf hin, die Absperrungen und Hinweistafeln bei den Arbeiten zu respektieren. Zuwiderhandlungen können mit einem Bussgeld von 400 - 2500 Euro bestraft werden.